Home article search

Problembehebung bei "Update der Signaturdatenbank fehlgeschlagen"

Problem

  • Sie haben die Fehlermeldung "error 0073" erhalten
  • Sie haben die Fehlermeldung "Aktualisierung der Signaturdatenbank fehlgeschlagen" erhalten

Lösung

Mac Nutzer? | Android Nutzer? | Business Nutzer?

HINWEIS:

Führen Sie nach jedem Schritt ein Update durch (klicken Sie auf Update → Signaturdatenbank aktualisieren). Falls das Update funktioniert, brauchen Sie keinen der weiteren Schritte befolgen. Wenn das Update fehlschlägt, fahren Sie mit den weiteren Schritten fort, um das Problem zu beheben.

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Version Ihres ESET Produkts nutzen: Wie führe ich ein Upgrade der ESET Smart Security oder ESET NOD32 Antivirus auf die neueste Version aus?
     
  2. Geben Sie Ihren ESET Benutzernamen, Passwort oder Lizenzschlüssel erneut ein: Wie trage ich meinen Benutzernamen und Passwort in ESET Smart Security oder ESET NOD32 Antivirus ein?
     
  3. Vergewissern Sie sich, dass Ihre Lizenz nicht abgelaufen ist
     
  4. Leeren Sie den Update Cache
     
  5. Entfernen Sie bereits installierte Antivirus-Software: Deinstallationsprogramme (Entfernungstools) der häufigsten Antivirus-Softwares
     
  6. Schließen Sie ESET von Ihrer Drittanbieter-Firewall (wie z.B. Norton Personal Firewall, ZoneAlarm, Outpost, Kerio, Windows Firewall oder Andere) aus. Falls Sie die eingebaute ESET Smart Security Personal Firewall verwenden, ignorieren Sie diesen Schritt.
     
  7. Konfigurieren Sie Ihre Proxyeinstellungen ordnungsgemäß:
    1. Öffen Sie das Hauptfenster und drücken Sie F5, um die erweiterten Einstellungen aufzurufen.
       
    2. Klicken Sie auf Update, erweitern Sie HTTP Proxy und wählen Proxy Server nicht nutzen aus dem Proxy Modus Drop-down-Menü aus und klicken anschließend auf OK (Version 8.x und älter: Öffnen/Erweitern Sie Update und klicken Sie auf Update → Setup. Aktivieren Sie den HTTP Proxy Reiter aus und wählen Sie den Punkt Proxy Server nicht nutzen aus und klicken auf OK).
       
    3. Falls Ihre Einstellungen unter HTTP Proxy gesperrt sind, dann wurde die Proxy Policy durch den ERA Server erzwungen. Sie können diese Einstellung über die ERA Web Console rückgängig machen. Falls kein Zugriff auf den ERA Server möglich ist (bspw. falls der ERA Server nicht mehr existiert), deinstallieren Sie den ERA Agenten und deinstallieren und installieren Sie Ihre ESET Produkt erneut.
       
  8. Testen Sie die Kommunikation mit dem ESET Update Server:
    1. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung: Drücken Sie die Windows-Taste  + R, geben cmd ein und drücken OK.

      Windows 8 Nutzer: Drücken Sie die Windows-Taste  + Q, um die App Suche zu öffnen und geben dort cmd ein.
       
    2. Geben Sie ping update.eset.com in die Eingabeaufforderung ein und drücken ENTER.
       
    3. Falls Sie eine Verbindung zu den Update Servern aufbauen können, sehen Sie die Ausgabe Reply from... gefolgt von der IP-Adresse des Servers, den Sie zu erreichen zu versuchen.
       


      Abbildung 1-1

  9. Deinstallieren und neuinstallieren Sie Ihr ESET Produkt

     
  10. Bereinigen Sie einen infizierten Computer: Mein Computer hat einen Virus – was soll ich tun? (Vorbereitende Malware-Fehlersuche)

 

Falls Ihr Problem weiterhin besteht, kontaktieren Sie bitte den ESET Support.


Was this information helpful?