[KB2091] Wie ändere ich Standardlaufwerk und andere Parameter der Installation wenn ich ein ESET Sicherheitsprodukt auf einem Clientarbeitsplatz installiere?

Lösung

Wenn Sie die ESET Smart Security oder den ESET NOD32 Antivirus auf einem Clientrechner installieren können verschiedene spezielle Parameter genutzt werden um die Standardinstallation zu modifizieren. Beispiele dafür sind:
 

  • Installation mit einer .msi-Datei aus einem gemeinsamen Ordner
  • Änderung des Standardinstallationslaufwerks des Clientrechners
  • Installation ohne Benutzerinteraktion (stiller Modus) 

 

HINWEIS:

Die Befehle in diesem Artikel lassen sich mit ESET Sicherheitsprodukten ab Version 3.x ESET verwenden. Das Standardlaufwerk für eine ESET Sicherheitssoftware der Version 2.x zu ändern setzt voraus dass die %PROGRAMFILES% Umgebungsvariable auf dem Zielrechner geändert wird.

 

Dieser Artikel enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung für den Einsatz spezieller Parameter zur Anpassung einer Standardinstallation:

  1. Klicken Sie auf Start → Ausführen. Das Fenster Ausführen wird angezeigt (Windows Vista und Windows 7: Klicken Sie auf Start und tippen direkt in die Box Suche starten und bestätigen mit der Entertaste).
     
  2. Tippen Sie cmd ein und klicken Sie auf OK.
     
  3. Das Befehlszeilen – Fenster öffnet sich. Geben Sie den folgenden Befehl in einer Reihe ein und bestätigen Sie mit der ENTER– Taste:

    msiexec /i "serverpathtopackage.msi" APPDIR="C:preferredinstalldestination" ADMINCFG="serverpathtocfg.xml" /qn

    Erläuterung der verwendeten Parameter:

    /i – Verzeichnispfad zum Installationspaket
    APPDIR – Installationslaufwerk und Verzeichnis
    ADMINCFG – Verzeichnispfad zur .xml-Konfigurationsdatei
    /qn – Installation ohne Nutzerinteraktion ausführe (stiller Modus) 

 

Wichtig!

Bitte verwenden Sie nicht die oben genannten Pfade, da diese nur Beispiele darstellen. Nutzen Sie die auf ihrem Netzwerk vorhandenen Verzeichnisse für das Installationspaket, das Installationsziel und die .xml-Konfigurationsdatei. Achten Sie darauf die Konfigurationsdatei cfg.xml zu nennen. Sie können ebenfalls eine .bat-Datei mit den entsprechenden Kommandozeilen innerhalb der Datei erstellen. Fügen Sie einfach die Kommandozeile (z.B. Schritt 3) der .bat - Datei hinzu.

 

Parameter für Kommandozeile mit dem ESET Remote Administrator nutzen

Anstatt die Windows-Kommandozeile oder eine .bat-Datei zu nutzen können spezielle Parameter auch den Installationspaketen des ESET Remote Administrators angehängt werden. Dazu verfahren Sie wie folgt:

  1. Öffnen Sie die ESET Remote Administrator Konsole (ERAC) indem Sie auf Start → Alle Programme → ESET → ESET Remote Administrator Console klicken.
     
  2. Klicken Sie auf den Reiter Remote Install unten rechts und dann auf den Button Pakete verwalten….
     
  3. Um ein Installationspaket zu erstellen, klicken Sie auf Hinzufügen, Web-Download und laden das gewünschte Paket herunter.
     
  4. Nach dem Download können spezielle Kommandozeilen – Parameter hinzugefügt werden. Im Beispiel unten, ist "E:" das gewünschte Installationslaufwerk, der Pfad der cfg.xml ist angegeben und "/qn" wurde hinzugefügt um im stillen Modus zu installieren.

 Abb. 1-1

  1. Das Paket kann dann wie sonst auch an Clientrechner ausgegeben werden. Klicken Sie Close um das Paket zu speichern und klicken den Button Install... aus dem Reiter Remote Install.


Weitere Kommandozeilen – Parameter

REBOOT="Force" – Der Rechner wird nach der Installation automatisch neu gestartet.

REBOOT="Really Supress" – Der Rechner wird nach Installation nicht neu gestartet.

REBOOTPROMPT="" – Der User wird nach Installation gebeten Rechner neu zu starten.

/qb! - Passive Anzeige. Dem Benutzer wird ein Fortschrittsbalken angezeigt, es werden aber keine Eingabe- oder Nachrichtenfelder eingeblendet. Der Benutzer kann die Installation nicht beenden.
 

Zusätzliche Hilfestellung