[KB3653] Endpoint-Clients für die Verbindung mit dem ESET Remote Administrator Proxy konfigurieren (6.x)

Problem

  • Erstellen Sie eine Policy, damit Client-Computer eine Verbindung mit dem ESET Remote Administrator Proxy (ERA-Proxy) herstellen können.

Einzelheiten

Der Vorteil des ESET Remote Administrator (ERA) Proxy besteht darin, dass Sie ihn verwenden können, wenn Sie eine Verbindung zu einer Remote-Zweigstelle herstellen wollen. Dies bedeutet, dass der ERA-Agent auf jedem Client nicht direkt mit dem ERA-Server verbunden ist, sondern über den ERA-Proxy, der sich im selben lokalen Netzwerk wie die Zweigstelle befindet.

Weitere Informationen finden Sie in der Online-Hilfe des ESET Remote Administrators.

Lösung

Voraussetzungen

Definieren Sie eine Policy für Clients, um eine Verbindung zum ERA-Proxy herzustellen

ERA 6.5 Benutzerberechtigungen

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Ihr ERA-Benutzer über die richtigen Zugriffsrechte und Berechtigungen verfügt, um die folgenden Aufgaben auszuführen.

Wenn Sie weiterhin den standardmäßigen Administrator-Benutzer verwenden oder die folgenden Aufgaben nicht ausführen können (die Option ist ausgegraut), finden Sie im folgenden Artikel eine Anleitung, um einen zweiten Administrator mit allen Zugriffsrechten anzulegen (sie müssen dies nur einmal tun):

Berechtigungen anzeigen, die für den Benutzerzugriff mit der geringsten Berechtigung erforderlich sind

Ein Benutzer muss die folgenden Berechtigungen für seine Stammgruppe haben:

Funktionalität Lesen Benutzen Schreiben
Policies
Grupen & Computer

Sobald diese Berechtigungen vorhanden sind, führen Sie die folgenden Schritte aus.

Da die Kommunikation zwischen dem ERA-Server und den Client-Computern vom ERA-Agenten verwaltet wird, besteht über eine Policy die beste Möglichkeit, alle Clients anzuweisen, über den ERA-Proxy eine Verbindung mit dem ERA-Server herzustellen. Befolgen Sie dazu die folgenden Schritte:

  1. Öffnen Sie die ESET Remote Administrator Web-Konsole (ERA Web-Konsole) in Ihrem Webbrowser und melden Sie sich an.
     
  2. Klicken Sie auf Admin → Policies → Neue Policy.
     

Abbildung 1-1
Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  1. Geben Sie Ihrer neuen Policy einen Namen, z. B. "ERA Proxy Server-Einstellungen für ERA Agent". Das Feld Beschreibung ist optional.

Abbildung 1-2
Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  1. Erweitern Sie Einstellungen und wählen Sie ESET Remote Administrator Agent im Dropdown-Menü aus.
     
  2. Erweitern Sie die Verbindung (standardmäßig erweitert) und klicken Sie auf Serverliste bearbeiten neben Server, mit denen eine Verbindung hergestellt werden soll.

Abbildung 1-3
Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  1. Klicken Sie auf Hinzufügen und geben Sie im Feld Host die IP-Adresse des Servers ein, auf dem der ERA-Proxy installiert ist. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf OK, um das Fenster Hinzufügen zu schließen und klicken Sie dann auf Speichern.

Abbildung 1-4

  1. Erweitern Sie Zuweisen und klicken Sie auf Zuweisen. Wählen Sie die Gruppen oder Client-Computer aus, die Sie über den ERA-Proxy verbinden möchten und klicken Sie auf OK.

Abbildung 1-5

  1. Klicken Sie auf Fertig stellen, wenn Sie mit den Änderungen fertig sind. Client-Computer in Ihrem Netzwerk erhalten diese Änderungen bei der nächsten Anmeldung beim ERA-Server.

 

Zusätzliche Hilfestellung