[KB5678] Die ESET Remote Administrator Web-Konsole lädt nicht (6.x)

Problem

  • Die ESET Remote Administrator Web-Konsole (ERA Web Console) lädt nicht
  • Sie erhalten die Mitteiliung "Cannot access page"
  • Sie müssen den Apache Tomcat 7 neu installieren

Lösung

Falls die ESET Remote Administrator Web-Konsole (ERA Web Console) nicht startet oder endlos lädt, ohne sich zu öffnen, folgen Sie den folgenden Anweisungen. Beginnen Sie mit Teil 1 und fahren Sie nur mit Teil 2 und 3 fort, falls Ihr Problem bis dahin nicht gelöst wurde. 

I. Neustart der Dienste für den ESET Remote Administrator Server und den Apache Tomcat

  1. Neustart des ERA Server Dienstes.
     
  2. Neustart des Apache Tomcat Dienstes.
     
  3. Versuchen Sie die ESET Remote Administrator Web-Konsole (6.x) zu öffnen.

Falls der ERA Web-Konsole Login-Bildschirm nicht lädt, fahren Sie mit Teil II fort.

II. Überprüfung auf Port-Konflikte

  1. Drücken Sie die Windows Taste + R, geben cmd in das Feld ein und drücken OK um eine Kommandozeilenaufforderung zu öffnen. Geben Sie folgenden Befehl ein:

    netstat –aobn 

Abbildung 2-1

  1. Prüfen Sie, dass Tomcat7.exe den eingehenden Port 443 oder 8443 nutzt. Wie ändere ich die Ports der ESET Remote Administrator Web-Konsole? (6.x)
     
  2. Versuchen Sie die ESET Remote Administrator Web-Konsole (6.x) zu öffnen.

Falls der ERA Web-Konsole Login-Bildschirm nicht lädt, fahren Sie mit Teil III fort.

III. Entfernen und installieren Sie den Apache Tomcat 7 neu und generieren einen neuen Schlüsselspeicher

Deinstallation Apache Tomcat:

  1. Klicken Sie auf Start  → SystemsteuerungProgramme und Funktionen → Programm entfernen
     
  2. Wählen Sie Apache Tomcat 7.0 Tomcat7 (remove only) aus und klicken auf Entfernen/Ändern.

Abbildung 3-1

Neuinstallation Apache Tomcat:

  1. Installieren Sie den Apache Tomcat 7 neu, indem Sie in den ESET Remote Administrator Setup Download-Ordner gehen. 
     
  2. Öffnen Sie den Ordner installers und starten die apache-tomcat-7.0.xx (exe). 

Abbildung 3-2

  1. Folgen Sie den Anweisungen des Apache Tomcat Installers.
    1. Bei der Auswahl der Komponenten wählen Sie Normal oder Minimal
       
    2. Bei den Konfigurationsoptionen wählen Sie Next
       
    3. Gehen Sie zu dem Ordner, wo der Java Runtime (JRE) Installer abgelegt wurde (Sie müssen Java SE 6.0 oder neuer nutzen) und klicken Next
       
    4. Wählen Sie einen Installationsordner aus und klicken auf Install

Generierung eines neuen Schlüsselspeichers:

Backup des Schlüsselspeichers und der server.xml

Folgende Anweisungen erstellt einen neuen Schlüsselspeicher und die server.xml Datei. Alternativ können auch die Dateien durch ein zuvor erstelltes Backup dieser Dateien im Standardinstallationsordner ersetzen. Folgende Beispiele dienen als Referenz:

Schlüsselspeicher - (C:\Program Files (x86)\Apache Software Foundation\Tomcat 7.0\.keystore)

server.xml - (C:\Program Files (x86)\Apache Software Foundation\Tomcat 7.0\conf\server.xml)

  1. Gehen Sie mit einer Eingabeaufforderung in den bin Ordner ihrer aktuellen Java Installation (beispielsweise C:\Program Files (x86)\Javajre1.8.0_91\bin>) und geben den folgenden Befehl ein, nachdem sie Ihre Werte für den Bin-Ordner, das Passwort und Zertifikationsinformationen ersetzt haben. (siehe Kasten Wichtig weiter unten)

    keytool.exe -genkey -alias "tomcat" -keyalg RSA -keysize 4096 -validity 3650 -keystore "C:\Program Files (x86)\Apache Software Foundation\Tomcat 7.0\tomcat.keystore" -storepass "yourpassword" -keypass "yourpassword" -dname "CN=Unknown, OU=Unknown, O=Unknown, L=Unknown, ST=Unknown, C=Unknown"

    Wichtig! Ersetzen Sie Ihre Werte in den Befehl

    • Ersetzen Sie den aktuellen bin-Ordner (beispielsweise C:Program Files oder C:Program Files (x86))
    • Geben Sie Ihr Passwort ein Ihr Password wird im Klartext abgelegt. Deshalb wird ein neues Passwort empfohlen. 
    • Geben Sie die Zertifikatsinformationen ein:
      CN: Common Name (Identifiziert den FQDN [fully qualified domain name(s)] der mit Ihrem Zertifikat assoziiert wird)
      OU: Organizational Unit
      O: Organization (Business name)
      L: Locality (City)
      ST: State
      C: Country code
  2. Offnen Sie die Datei server.xml:

    C:\Program Files(x86)\Apache Software Foundation\Tomcat 7.0\conf\server.xml
     
  3. Suchen oder Scrollen Sie, bis Sie finden und bearbeiten den Teil für Verbindungs-Ports. Fügen Sie folgenden Code in die Datei server.xml ein:

    443" />
    443" maxHttpHeaderSize="8192" maxThreads="150" minSpareThreads="25" maxSpareThreads="75" enableLookups="false"

    disableUploadTimeout="true" acceptCount="100" scheme="https" secure="true" SSLEnabled="true" clientAuth="false" sslProtocol="TLS"
    keyAlias="tomcat" keystoreFile="C:\YOUR_LOCATION_OF_KEYSTORE\tomcat.keystore" keystorePass="YOURPASSWORD"/>

    Wichtig!

    • Falls Port 443 in Benutzung ist, ändern Sie den Port auf 8443. 
    • Im Feld keystorePass=YOURPASSWORD, geben Sie das Schlüsselspeicher-Passwort an, welches Sie während der Schlüsselspeichergenerierung genutzt haben.

Abbildung 3-3
Klicken Sie in das Bild, um eine vergrößerte Ansicht in einem neuen Fenster zu erhalten

  1. Erstellen Sie einen Ordner mit dem Namen era an folgendem Ort:

    C:\Program Files(x86)\Apache Software Foundation\Tomcat 7.0\webapps\
     
  2. Ändern Sie den Namen era.war (vom era Installationsordner, Abbildung 3-2) in era.zip.
     
  3. Entpacken Sie die era.zip an folgenden Ort:

    C:\Program Files(x86)\Apache Software Foundation\Tomcat 7.0\webapps\era
     
  4. Starten Sie den Apache Tomcat Dienst.
     
  5. Stellen Sie den Starttyp des Apache Dienstes auf Automatisch.
     
  6. Versuchen Sie die ESET Remote Administrator Web-Konsole (6.x) zu öffnen.

Falls der ERA Web-Konsole Login-Bildschirm weiterhin nicht lädt, nutzen Sie die unten aufgelisteten verwandten Artikel oder kontaktieren Sie den ESET Kundendienst.

Zusätzliche Hilfestellung