[KB3034] Ein Virus wurde im Java Cacheverzeichnis gefunden - Was muss ich machen?

Problem

  • "ESET hat eine Bedrohung gefunden aber kann diese nicht Löschen" Benachrichtigung
  • Ihr ESET Produkt hat einen Virus im Java-Cacheverzeichnis gefunden

Einzelheiten

Ein Cacheverzeichnis ist ein Speicherplatz, in dem Daten zwischengespeichert werden. Wenn Ihr Browser ein Applet oder eine Anwendung ausführt, speichert Java seine Daten aus Perfomancegründen im Cacheverzeichnis. Typischerweise leert Ihr System dieses Cacheverzeichnis zu vordefinierten Zeitpunkten. Jedoch raten wir dazu, das Cacheverzeichnis händisch zu bereinigen, sobald ein Virus in diesem Verzeichnis gefunden wurde.

Lösung

Wichtig!

Bevor Sie fortfahren, stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Windowsbenutzer eingeloggt sind, bei welchem die Bedrohungswarnung von ESET erscheint.

I. Den Java Cache-Ordner aus der Systemsteuerung heraus leeren

  1. Auf dem infizierten Computer, leeren Sie den Java Cache über die Systemsteuerung anhand des nachfolgenden Artikels:
  2. Sollte das Problem weiterhin bestehen, fahren Sie mit Teil II fort.

 

II. Bereinigen des Inhalts des Java Caches händisch

  1. Auf dem infizierten Computer wechseln Sie zum Verzeichnis, in dem sich Ihr Java Cache befindet (wobei Ihrem Accountnamen entspricht):
    • C:Dokumente und EinstellungenAnwendungsdatenSunJavaDeployment
       
  2. Mit einem Doppelklick wechseln Sie in das Verzeichnis Cache.

  3. Löschen Sie den Inhalt des Ordners Cache.

Wichtig!

Sollten die genannten Schritte nicht zur Lösung des Problems weiterhelfen, sind Sie wahrscheinlich nicht als betroffener Benutzer eingeloggt.
Bitte loggen Sie sich mit dem Windowsuser ein, der die Meldung von ESET erhält und wiederholen Sie die Schritte von oben.

Zusätzliche Hilfestellung