Business Artikelsuche

Mobile Geräte mit dem ESET Remote Administrator verwalten - FAQ (6.x)

Problem

  • Mobile Android und Apple iOS Geräte mit dem ESET Remote Administrator verwalten.

Lösung

  1. Welchle Gerätearten werden unterstützt?

    Sie können folgende mobilen Geräte mit dem ESET Remote Administrator verwalten:

    Mobile Android Geräte mit ESET Endpoint Security für Android Version 2.x können mit dem ESET Remote Administrator Version 6.x und neuer verwaltet werden. Hier finden Sie häufig gestellte Fragen für ESET Endpoint Security für Android.

    Mobile Geräte mit Apple iOS 8 und neuer können mit dem ESET Remote Administrator Version 6.3 und neuer verwaltet werden (iPhones und iPads). Aufgrund der Natur von iOS ist das Remote Management dieser Geräte jedoch limitiert und nur für durch Firmen verwaltete Geräte empfohlen. Klicken Sie hier für mehr Informationen.
     
  2. Wie verwalte ich Android Geräte?

    Voraussetzungen:

    Um mobile Android Geräte mit dem ESET Remote Administrator zu verwalten, muss ESET Endpoint Security für Android erworben und auf diesen Geräten installiert werden. Der ESET Mobile Device Connector muss auf dem Server installiert werden. Nutzen Sie dazu folgende Links:
  3. Wie verwalte ich iOS Geräte?

    Voraussetzungen: 

    ESET Remote Administrator 6.3 oder neuer
    ESET Mobile Device Connector
    Apple iTunes ID
    Gültige ESET Lizenz
    Apple iOS Gerät (iPhone oder iPad) mit iOS 8 oder neuer

    Mithilfe des ESET Mobile Device Management für Apple iOS können Sie mobile iOS Geräte im ESET Remote Administrator 6.3 und neuer registrieren und Sicherheitsprofile für jedes Gerät (oder jede Gruppe) verteilen - nur mithilfe des Standard Apple iOS MDM Frameworks (für das Sie eine gültige Apple ID benötigen). Klicken Sie hier für Anweisungen zur Registrierung und Verwaltung von Apple iOS Geräten.
     
  4. Ich nutze den ERA 6.2 — Kann ich den Standalone ESET Mobile Device Connector installieren?
    Ja, Sie können den Standalone ESET Mobile Device Connector installieren, jedoch müssen Sie auf den ERA 6.3 aktualisieren, um iOS Geräte vom ERA aus verwalten zu können.
     
  5. Welche iOS Einstellungen können vom ESET Remote Administrator aus verwaltet werden?

Passcode

Beschreibung Standardeinstellung
Einfache Werte erlauben Einfache Werte sind aufsteigend, absteigend oder wiederholende Zeichenketten Aktiviert
Passcode benötigt

Ein Passcode muss gesetzt und genutzt werden, um Zugriff auf ein Gerät zu erhalten

Deaktiviert
Alphanumerischer Wert benötigt Mindestens ein Buchstabe wird im Passcode benötigt Deaktiviert
Minimale Passcode Länge Minimal erlaubte Anzahl von Passcode Zeichen 5
Minimale Anzahl komplexer Zeichen Minimal erlaubte Anzahl von nicht alphanumerischen Zeichen 1
Maximales Passcode Alter (1-730 Tage oder keins) Tage, nachdem der Passcode geändert werden muss 90
Maximum Auto-Lock in Minuten Automatische Gerätesperre nach vergangenen Minuten 1

Passcode Historie (1-50 Passcodes oder keine)

Anzahl von eindeutigen Passcodes bis zur Wiederverwendung 3
Maximale Toleranzzeit bis zur Gerätesperrung

Maximale Zeitspanne, die ein Gerät gesperrt sein kann, um keinen Passcode zum Entsperren einzugeben

1 Minute
Maximale Anzahl fehlerhafter Versuche

Anzahl der fehlgeschlagenen Passcode Eingaben, bis alle Daten auf dem Gerät gelöscht werden

6

Einschränkungen — Gerätefunktionalität

   
Installation von Apps erlauben Aktiviert
Kameranutzung erlauben Aktiviert
FaceTime erlauben Aktiviert
Allow Siri erlauben Aktiviert
Siri im Lockscreen erlauben Aktiviert
Passbook Benachrichtigungen im Lockscreen erlauben Aktiviert
Control Center im Lockscreen zeigen Aktiviert

Benachrichtigungscenter im Lockscreen zeigen

Aktiviert
Tagesanzeige im Lockscreen zeigen Aktiviert
Voice Dialing im gesperrten Zustand erlauben Aktiviert
Handoff erlauben Aktiviert
Screenshots and Bildschirmvideos erlauben Aktiviert
In-App Einkäufe erlauben Aktiviert
iTunes Passwort für alle Einkäufe notwendig Deaktiviert

Einschränkungen — iCloud

   
Backup erlauben Aktiviert
Backups von Enterprise Büchern erlauben Aktiviert
iCloud Dokumenten- und Datensynchronisation erlauben Aktiviert
iCloud Keychain erlauben Aktiviert
Verwalteten Apps das Speicher von Daten in der iCloud erlauben Aktiviert
Notizen und Highlightssynchronisation für Enterprise Bücher erlauben Aktiviert
iCloud Bilderteilen erlauben Aktiviert
iCloud Bilderbibliothek erlauben Aktiviert
Mein Photo Stream erlauben (Deaktivierung kann zu Datenverlust führen) Aktiviert
Automatisierte Synchronisierung während des Roamings erlauben Aktiviert

Einschränkungen — Sicherheit und Datenschutz

   
Diagnosedaten an Apple senden erlauben

Aktiviert

Nutzern erlauben nicht vertauenswürdige TLS Zertifikate zu erlauben Aktiviert
Verschlüsselte Backups erzwingen Deaktiviert
Eingeschänktes Ad Tracking erzwingen Deaktiviert
Automatische Updates das Zertifizieren von Vertrauenseinstellungen erlauben Aktiviert
Dokumente von verwalteten Quellen in nicht verwaltenen Zielen erlauben Aktiviert
Dokumente von nicht verwalteten Quellen in verwalteten Zielen erlauben Aktiviert

Passcode beim ersten AirPlay Pairing notwendig

Deaktiviert
Touch ID zum Geräteentsperren nutzen Aktiviert
AirDrop als nicht verwaltetes Ziel behandeln Deaktiviert

Einschränkungen — Anwendungen

   
Nutzung von Safari erlauben

Aktiviert

Auto-Vervollständigen erlauben Aktiviert
Warnungen vor Täuschungen erzwingen Deaktiviert
JavaScript aktivieren Aktiviert
Pop-ups blockieren Deaktiviert
Cookies akzeptieren kontrolliert, wenn Safari Cookies akzeptiert Immer standardmäßig ausgewählt
Wiedergabe explizierter Musik, Podcasts & iTunes Medien erlauben Aktiviert

Expliziete sexuelle Inhalte im iBooks Store erlauben

Aktiviert

Weiteres

   
Zertifikatsliste

Manuell durch Nutzer eingestellt

AirPrint Drucker Manuell durch Nutzer eingestellt
Access Point Name (APN) Einstellungen Manuell durch Nutzer eingestellt
Wi-Fi Verbindungsliste Manuell durch Nutzer eingestellt
VPN Verbindungsliste Manuell durch Nutzer eingestellt
E-Mail Accounts Manuell durch Nutzer eingestellt
Exchange ActiveSync Accounts Manuell durch Nutzer eingestellt
Kontakte Accounts Manuell durch Nutzer eingestellt
LDAP Accounts Manuell durch Nutzer eingestellt
Kalender Accounts Manuell durch Nutzer eingestellt

Abbonierte Kalender Accounts

Manuell durch Nutzer eingestellt
  1. Was sind die Vorteile des ESET Mobile Device Managements für iOS?
    • Möglichkeit, die Sicherheit von iOS Geräten vom ESET Remote Administrator 6 aus zu verwalten
    • Verwaltung der Hauptsicherheitsaspekte von iOS: Passcode Einstellungen, automatische Sperrzeit, Geräteeinschränkungen der Kameranutzung, Einstellungen für iCloud Nutzung
    • Anti-Theft: Löschen aller Daten via Fernzugriff, falls ein Gerät verloren oder gestohlen wurde (inklusive E-Mails und Kontakten)
    • Möglichkeit, Exchange-, WiFi-, VPN- und andere Einstellungen zu iOS Geräten in Gruppen zu übertragen
    • Enrollment über Apple DEP.
  1. Wie ist das ESET Mobile Device Management für iOS lizensiert?

    Jedes Gerät mit ESET Mobile Device Management für iOS beansprucht eine Lizenz (Seat). Sie können Ihre ESET Endpoint Security für Android Lizenz nutzen, um iOS Geräte vom ESET Remote Administrator 6.3 und neuer zu verwalten.
     
  2. Wie oft verbinden sich mobile Geräte mit dem ESET Mobile Device Connector?

    Standardmäßig kontaktiert der ESET Mobile Device Connector proaktiv die Geräte, um Informationen zu erhalten. Anderseits kann die Verbindung entsprechend der Anforderungen hergestellt werden. Zum Beispiel wenn aktualisierte Policies oder Tasks vom ESET Remote Administrator aus gesendet werden. Die ESET Endpoint Security für Android verbindet sich zum ESET Mobile Device Connecor entsprechend der Anforderungen, wie beispielsweise wenn Virendefinitionen aktualisiert wurden oder Änderungen im Schutzstatus verteilt werden. Zusätzlich werden täglich periodische Logs an den ESET Mobile Device Connector gesendet.

    iOS Geräte verbinden Sich solange nur einmal alle 12 Stunden mit dem ERA, bis zur Änderung einer Policy oder bis ein mobiler Task im ERA getätigt wurde. Wenn keine Änderungen notwendig sind, meldet ein iOS Gerät nicht seinen Status.
     
  3. Bleibt eine existierende Policy Einstellung auf einem Gerät bestehen, wenn ein Besitzer sein Profil löscht?
    Die meisten Einstellungen (beispielsweise Passcode und Geräteeinstellungen) bleiben deaktiviert; Anwendungen, die eingeschränkt wurden, erscheinen wieder auf dem Gerät und sind wieder funktional. 
     
  4. Falls ein Administrator die Passcode Einstellung erzwingt, was passiert, falls der Endnutzer keinen Passcode eingibt?
    Wenn die Passcode Einstellung durch den Administrator erzwungen wird, hat der Endnutzer 60 Minuten Zeit, um einen Passcode einzugeben. Nach 60 Minuten kann der Endnutzer sein Gerät nicht mehr nutzen, bis er einen Passcode eingegeben hat. 
     
  5. Falls eine Einschränkung auf dem Gerät getätigt wird, was passiert auf dem Gerät?
    Die App und die Funktion ist auf dem Gerät nicht mehr verfügbar. Wenn Sie beispielsweise “Installation von Anwendungen erlauben” deaktivieren, wird der App Store auf dem Gerät entfernt.