Home article search

Warum funktionieren meine Anwendungen, Drucker oder anderen externen Geräte mit der ESET Firewall nicht richtig?

Problem

  • HP (Hewlett Packard) Drucker: Es gibt einen bekanntes Problem mit den IDS-Einstellungen in ESET Smart Security 8.
     
  • Wenn die Personal Firewall der ESET Smart Security im Automatischen Modus ist, funktioniert die Anwendung eines Drittanbieters oder ein Peripheriegerät auf Ihrem Computer nicht richtig.
  • Andere Produkte, die von dem Problem betroffen sein könnten:

    Ceton InfiniTV
    Apple TV
    Peachtree
    Carbonite

    iTunes
    Rosetta Stone
    Netzwerkdrucker
    NAS-Festplatten
    Citrix

Details

Wenn der Automatische Fitermodus eine Anwendung an ihrer richtigen Ausführung hindert, können Sie die Personal Firwall auf den Interaktiven Filermodus setzen und Regeln erstellen, sodass die richtigen Funktionen des Programms zugelassen werden. Danach können Sie die Personal Firewall wieder auf den Automatischen Filtermodus zurücksetzen. Um mehr über die beiden Arten der Personal Firewall zu erfahren, sehen Sie sich bitten den folgenden Artikel unserer Knowledgebase an:

Wird eine Kommunikation entdeckt, für die keine geltenden Regeln existiert, öffnet sich ein Dialogfenster, das über eine unbekannte Verbindung berichtet. Hier gibt es die Möglichkeit, die Kommunikation zuzulassen oder abzulehnen und die Entscheidung kann als neue Regel für die Personal Firewall gespeichert werden. Wenn Sie dies tun, werden alle zukünftigen Verbindungen gleicher Art der Regel entsprechend zugelassen oder blockiert.

 

Lösung

Sind Sie ein Mac-Nutzer?

Fehlerbehebung bei der Firewall

Dieser Artikel ist Teil einer Reihe empfohlener Schritte zur Behebung von Firewall-Problemen. Klicken Sie hier, um mit Schritt 1 zu beginnen.

 

 

Lösung für Probleme mit HP Druckern

Bevor Sie die Lösungsanleitung befolgen, ermitteln Sie bitte die IP-Adresse Ihres Druckers.

Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Drücken Sie die Windows Taste + R,um den Dialog Ausführen zu öffnen.
     
  2. Geben Sie Control Printers im Dialog Ausführen ein und drücken Sie Enter.
     
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Drucker, mit dem Sie Probleme haben und wählen Sie Eigenschaften aus dem Kontext-Menu. Die IP-Adresse sollte in Standort-Box im Tab Allgemein angezeigt werden.
     
  4. Sollten Sie die IP-Adresse dort nicht finden, klicken Sie auf das Tab Ports und dann auf Ports Konfigurieren. Suchen Sie unter Dll den Punkte System Info, dort kann die IP-Adresse ebenfalls zu finden sein.
     
  5. Sollten Sie die IP-Adresse nicht gefunden haben, versuchen Sie es mit der IP-Adresse Ihres Routers, die häufig dieselbe wie die Ihres Druckers ist, wenn es sich um einen Netzwerkdrucker handelt. Verwenden Sie dafür das  Kommande IPconfig (Wie ermittele ich die IP-Adresse meines Routers?)
  1. Starten Sie ESET Smart Security. Wie starte ich mein ESET-Produkt?
     
  2. Drücken Sie die Taste F5, um die erweiterten Einstellungen zu gelangen.
     
  3. Klicken Sie auf Firewall, erweitern Sie Erweitert und klicken Sie neben Zonen auf Bearbeiten.

    Version 9.x: Klicken Sie auf Personal Firewall, erweitern Sie Basis und klicken Sie neben Zonen auf Bearbeiten.

    Abbildung 1-1

  4. Wählen Sie Vom aktiven Schutz (IDS ausgeschlossenen Adressen und klicken sie anschließend auf Bearbeiten.

     

    Abbildung 1-2

  5. Geben Sie im Fenster Zone bearbeiten die gewünschte IP-Adresse oder den IP-Adressbereich in das Feld Remote-Computeradresse (IPv4, IPv6, Bereich, Maske) ein und klicken Sie auf OK.

    Abbildung 1-3

  6. Klicken Sie zwei weitere Male auf OK, um das Fenster Erweiterte Einstellungen zu schließen und Ihre Änderungen zu speichern. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie von User Access Control (UAC) dazu aufgefordert werden. Probleme mit Ihrem HP Drucker sollten nicht mehr auftreten.

 


 

Apple TV Nutzer

 

Wenn Sie bei der Nutzung Ihres Apple TVs mit der ESET Personal Firewall Probleme haben, vollziehen Sie zunächst die oben beschriebenen Schritte, um die nötigen Firewall-Regeln zu erstellen und beachten Sie dann die folgenden Anweisungen, um ein- und ausgehende Kommunikation auf den von Apple TV genutzten Ports (TCP 123, TCP 3689, UDP 5353) zuzulassen.

  1. Öffnen Sie ESET Smart Security. Wie öffne ich mein ESET Produkt?
     
  2. Drücken Sie die Taste F5, um die erweiterten Einstellungen zu gelangen.
     
  3. Klicken Sie auf Firewall, erweitern Sie Erweitert und klicken Sie neben Zonen auf Bearbeiten.

    Version 9.x: Klicken Sie auf Personal Firewall, erweitern Sie Basis und klicken Sie neben Zonen auf Bearbeiten.

Abbildung 2-1

  1. Im Fenster Firewall-Regeln klicken Sie auf Hinzufügen.

Abbildung 2-2

  1. Geben Sie Ihrer neuen Regel einen Namen (zum Beispiel Erlaubte Apple TV-Ports), wählen Sie Beide im Dropdown-Menü Richtung und Zulassen aus dem Dropdown-Menü Aktion. Vergewissern Sie sich, dass im Dropdown-Menü Protokoll die Option TCP und UDP ausgewählt ist.

Abbildung 2-3

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Lokal und geben Sie in dem Feld Port die folgenden Portnummern ein: 123, 3689 und 5353. Klicken Sie auf OK.

Abbildung 2-4

  1. Ihre neue Regel wird der Liste "Anwendung / Regel" hinzugefügt. Klicken Sie erneut auf OK, um das Fenster Firewall-Regeln zu schließen. Klicken Sie auf OK, um die erweiterte Konfiguration zu beenden. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie von User Access Control (UAC) dazu aufgefordert werden.

Abbildung 2-5


 

Probleme mit QuickBooks lösen

A. Ausschließen von Ports, die von QuickBooks verwendet werden

  1. Öffnen Sie ESET Smart Security. Wie öffne ich mein ESET Produkt?
     
  2. Drücken Sie die Taste F5, um die erweiterten Einstellungen zu gelangen.
     
  3. Klicken Sie auf Firewall, erweitern Sie Erweitert und klicken Sie neben Zonen auf Bearbeiten.

    Version 9.x: Klicken Sie auf Personal Firewall, erweitern Sie Basis und klicken Sie neben Zonen auf Bearbeiten.

Abbildung 3-1

  1. Klicken Sie auf Hinzufügen.

    Abbildung 3-2

  2. Geben Sie Ihrer neuen Regel einen Namen (zum Beispiel QuickBooks), wählen Sie Beide im Dropdown-Menü Richtung und Zulassen aus dem Dropdown-Menü Aktion. Vergewissern Sie sich, dass im Dropdown-Menü Protokoll die Option TCP und UDP ausgewählt ist.

    Abbildung 3-3

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Lokal und geben Sie den Port für Ihre Version (Jahr) von QuickBooks ein. In diesem Beispiel schließen wir die Ports für die 2016-Version aus. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf OK.

    Schließen Sie Ports basierend auf Ihrer Version von QuickBooks aus

    Die Ports, die von jeder Version von QuickBooks verwandt werden, sind unten aufgeführt:

    • QuickBooks 2017: 8019, 56727, 55373-55377
    • QuickBooks 2016: 8019, 56726, 55368-55372
    • QuickBooks 2015: 8019, 56725, 55363-55367
    • QuickBooks 2014: 8019, 56724, 55358-55362
    • QuickBooks 2013: 8019, 56723, 55353-55357|

    Wenn Sie mehrere Versionen von QuickBooks auf Ihrem System installiert haben, fügen Sie die entsprechenden Ports der jeweiligen Version in folgendem Format hinzu: 8019, XXXXX, XXXXX, XXXXX, XXXXX

    Abbildung 3-4

  4. Klicken Sie auf OK.

    Abbildung 3-5

  5. Klicken Sie auf OK. Weiter zu Teil B.

    Abbildung 3-6

B. Schließen Sie die folgenden von QuickBooks verwendeten ausführbaren Dateien aus

  1. Anweisungen finden Sie im folgenden Knowledgebase-Artikel: Dateien oder Verzeichnisse von der Echtzeit-Prüfung in ESET Windows-Produkten für Heimanwender ausnehmen

  2. Geben Sie die folgenden Dateipfade in das leere Feld ein (stellen Sie sicher, dass Sie nach jeder Eingabe die Eingabetaste drücken):

    C:\Program Files\Intuit\YOUR QUICKBOOKS YEAR\AutoBackupExe.exe 
    C:\Program Files\Intuit\YOUR QUICKBOOKS YEAR\Dbmlsync.exe
    C:\Program Files\Intuit\YOUR QUICKBOOKS YEAR\DBManagerExe.exe
    C:\Program Files\Intuit\YOUR QUICKBOOKS YEAR\FileManagement.exe
    C:\Program Files\Intuit\YOUR QUICKBOOKS YEAR\FileMovementExe.exe
    C:\Program Files\Common Files\Intuit\Sync\IntuitSyncManager.exe
    C:\Program Files\Common Files\Intuit\QuickBooks\QBCFMonitorService.exe
    C:\Program Files\Intuit\YOUR QUICKBOOKS YEAR\QBDBMgrN.exe
    C:\Program Files\Intuit\YOUR QUICKBOOKS YEAR\QBGDSPlugin.exe
    C:\Program Files\Common Files\Intuit\QuickBooks\QBLaunch.exe
    C:\Program Files\Common Files\Intuit\QuickBooks\QBServerUtilityMgr.exe
    C:\Program Files\Intuit\YOUR QUICKBOOKS YEAR\QBW32.exe
    C:\Program Files\Common Files\Intuit\QuickBooks\QBUpdate\QBUpdate.exe
    C:\Program Files\Intuit\YOUR QUICKBOOKS YEAR\QuickBooksMessaging.exe
    C:\Program Files\QuickBooks Online Backup\OnlineBackup.exe

    Während diese Pfade ausgeschlossen werden

    Stellen Sie sicher, dass Sie "YOUR QUICKBOOKS YEAR", das in den obigen Dateipfaden aufgeführt ist, durch das aktuelle Jahr Ihrer QuickBooks-Software ersetzen (z. B. 2016). Wenn Sie ein 64-Bit-System ausführen, ersetzen Sie "Programme" durch "Programme (x86)".


 

Probleme mit TWAIN lösen

Wenn Ihr ESET Produkt mit Ihrem TWAIN-Gerät in Konflikt steht, müssen Sie die IP-Adresse des TWAIN-Geräts zur Liste der ausgeschlossenen IP-Adressen in Ihrem Geschäftsprodukt hinzufügen.

Anweisungen finden Sie im folgenden Knowledgebase-Artikel: Ausschließen einer Anwendung oder IP-Adresse von der Protokollfilterung in ESET Business-Produkten für Windows.
 

 

 


Was this information helpful?