Business article search

Client-Workstations erhalten keine Updates vom ESET Remote Administrator Server Update Mirror (5.x)

Problem

  • Die Lizenzdatei (.lic) wurde versehentlich auf die Client-Workstation mit ESET Endpoint-Software sowie auf den Server mit ESET Remote Administrator hochgeladen
     
  • Client-Workstations können keine Updates vom ESET Remote Administrator Server abrufen
     
  • Konflikt zwischen dem ESET RA HTTP Server-Dienst und dem ESET HTTP Server-Dienst auf dem Server
     
  • Mehr als ein Update Server wurde auf dem gleichen Computer konfiguriert, um Virensignaturdatenbank-Updates für die Antivirus-Clients bereitzustellen (dadurch entsteht ein Konflikt, da sie den gleichen Port nutzen)

 

Lösung

Eine neue Version wurde veröffentlicht

Version 6 des ESET Remote Administrators (ERA) und der ESET Business-Produkten wurde am 11. Dezember 2014 in Nordamerika und am 25. Februar 2015 weltweit veröffentlicht. Dieser Artikel bezieht sich auf Version 5.x und frühere ESET Business-Produkte. Informationen zu den Neuerungen in der neuesten Version und zum Aktualisieren finden Sie in folgendem Artikel:

I. Mirror Einstellungen auf Client Workstation deaktivieren

  1. Öffnen Sie das Hauptprogrammfenster, indem Sie auf das ESET Symbol  neben der Systemuhr klicken oder indem Sie auf Start → Alle Programme → ESET → ESET Endpoint Security oder ESET Endpoint Antivirus klicken.
  1. Drücken Sie die Taste F5, um die Erweiterten Einstellungen zu öffnen.
     
  2. Erweitern Sie Aktualisieren und klicken Sie dann auf Allgemein → Setup.

    Abbildung 1-1
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Mirror und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Aktualisierungsdateien über internen HTTP-Server bereitstellen.

    Abbildung 1-2

     

  4. Deaktivieren Sie als Nächstes das Kontrollkästchen neben Update Mirror erstellen und klicken Sie auf OK, um fortzufahren. Weiter zu Teil II unten.

    Abbildung 1-3



     

II. Entfernen Sie die Lizenzdatei(en) von der Client-Workstation

  1. Wenn Sie sich noch in den Erweiterten Einstellungen befinden, erweitern Sie Extras und klicken Sie auf Lizenzen.
  1. Wählen Sie im Fenster Lizenzen den Lizenzeintrag (oder die Lizenzeinträge) aus und klicken Sie auf Entfernen. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern. Weiter zu Teil III unten.

    Abbildung 1-4
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster


III. Stellen Sie sicher, dass alle ESET Dienste ordnungsgemäß ausgeführt werden

  1. Klicken Sie auf Start → Ausführen, und geben Sie services.msc ein
  1. Suchen Sie im Fenster Dienste den ESET RA HTTP Server und vergewissern Sie sich, dass der Status auf Gestartet gesetzt ist und der Starttyp auf Manuell eingestellt ist.
    • Wenn dieser Dienst gestoppt wurde, starten Sie ihn, indem Sie mit der rechten Maustaste auf ESET RA HTTP Server klicken und im Kontextmenü Start auswählen.

    • Wenn Sie den Dienst nicht neu starten können, liegt das möglicherweise an Port 2221, der von einer anderen Anwendung verwendet wird. Um dieses Problem zu beheben, starten Sie den Server neu oder versuchen Sie, dem ESET Remote Administrator HTTP-Server eine andere Portnummer zuzuweisen. Es ist erforderlich, die Portnummer im ESET Remote Administrator Server / Console sowie auf Client-Workstations zu ändern. Eine schrittweise Anleitung zur Änderung der ESET RA HTTP-Serverports finden Sie weiter unten.

    Abbildung 1-5
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster
     

  1. Suchen Sie den ESET HTTP-Dienst und vergewissern Sie sich, dass der Status auf Angehalten (leer) gesetzt ist und der Starttyp auf Manuell eingestellt ist.

    Abbildung 1-6
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  1. Öffnen Sie die ESET Remote Administrator Konsole.
  1. Klicken Sie auf Extras → Serveroptionen und dann auf die Registerkarte Updates. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Update Cache löschen und klicken Sie auf Jetzt aktualisieren.

    Abbildung 1-7

  1. Sobald das Update erfolgreich ausgeführt wurde, klicken Sie auf OK. Ihre Clients sollten nun in der Lage sein, Updates von Ihrem internen ESET Remote Administrator Server abzurufen.

 


Fehlerbehebung: Ändern der ESET RA HTTP-Serverports (ESET Remote Administrator Console)

  1. Klicken Sie auf Extras → Serveroptionen und dann auf die Registerkarte Updates.
  1. Geben Sie im Feld HTTP-Serverport eine neue Portnummer ein (z. B. http://Servername:8080), und klicken Sie auf OK.

    Abbildung 1-8

  1. Ändern Sie die Einstellungen des Update-Servers für die Client-Workstation über den Policy-Manager. Klicken Sie auf Extras → Policy-Manager.
  1. Wählen Sie Ihre Server-Policy (oder Ihre Haupt-Policy für alle Ihre Client-Workstations) und klicken Sie auf Bearbeiten.
  1. Erweitern Sie Windows Desktop v5 → Aktualisieren → Profil und wählen Sie Server aktualisieren.
  1. Wählen Sie im Dropdown-Menü <Benutzerdefinierter Update-Server> aus und geben Sie dann die neue Portnummer ein (z. B. http://Servername: 8080) und speichern Sie die Konfigurationsänderung. Die Client-Workstations, die dieser Policy zugewiesen sind, erben diese Einstellungen bei der nächsten Rückmeldung des ESET Remote Administrators.

    Abbildung 1-9
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

 



Was this information helpful?