[KB3621] Duales Update-Profil im ESET Remote Administrator konfigurieren (6.x)

Problem

  • Konfigurieren Sie Client-Workstations/mobile Benutzer so, dass sie Aktualisierungen direkt von den ESET Update-Servern herunterladen, wenn sie keine Updates vom primären Update-Server herunterladen können

 

Lösung

ESET Remote Administrator Version 6.1.28.0 und neuer

Die folgenden Schritte sollten nur mit ESET Remote Administrator Version 6.1.28.0 und neuer durchgeführt werden.

Klicken Sie hier, um das duale Update-Profil für ESET macOS- und Linux-Produkte zu konfigurieren

ERA 6.5 Benutzerberechtigungen

In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Ihr ERA-Benutzer über die richtigen Zugriffsrechte und Berechtigungen verfügt, um die folgenden Aufgaben auszuführen.

Wenn Sie weiterhin den standardmäßigen Administrator-Benutzer verwenden oder die folgenden Aufgaben nicht ausführen können (die Option ist ausgegraut), finden Sie im folgenden Artikel eine Anleitung, um einen zweiten Administrator mit allen Zugriffsrechten anzulegen (sie müssen dies nur einmal tun):

I. Erstellen eines neuen Profils

Berechtigungen anzeigen, die für den Benutzerzugriff mit der geringsten Berechtigung erforderlich sind

Ein Benutzer muss über die folgenden Berechtigungen für die Gruppe verfügen, die das geänderte Objekt enthält:

Funktionalität Lesen Benutzen Schreiben
Policies

Ein Benutzer muss die folgenden Berechtigungen für jedes betroffene Objekt haben:

Funktionalität Lesen Benutzen Schreiben
Gruppen & Computer

Sobald diese Berechtigungen vorhanden sind, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Offnen Sie die ESET Remote Administrator Web-Konsole (ERA Web-Konsole) in Ihrem Webbrowser und melden Sie sich an.

  2. Klicken Sie auf Admin Policies und wählen Sie die Policy aus, die Sie ändern möchten.
     
  3. Klicken SIe auf Policies → Bearbeiten.

    Beim Erstellen einer neuen Policy

    In diesem Beispiel ändern wir eine vorhandene Policy. Wenn Sie eine neue Policyerstellen, müssen Sie Informationen zu Ihrem Server eingeben (z. B. die IP-Adresse des Mirror-Servers). Wenn Sie den ERA- oder HTTP-Proxy zum Verteilen von Updates verwenden, müssen Sie keine dieser Informationen in Ihrer Policy angeben.

    Abbildung 1-1
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  4. Erweitern Sie Einstellungen.
     
  5. Klicken Sie auf Update, erweitern Sie Profile und klicken Sie auf Bearbeiten.

    Abbildung 1-2
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  6. Geben Sie einen Namen in das leere Feld ein und klicken Sie auf Hinzufügen.

    Abbildung 1-3

  7. Klicken Sie auf Speichern.

    Abbildung 1-4

  8. Select the profile you just created from the Select profile to edit drop-down menu.
    Wählen Sie das Profil, das Sie gerade erstellt haben, im Dropdown-Menü Profil zum bearbeiten auswählen aus.

    ERA 6.4 Nutzer

    Wählen Sie das Profil, das Sie gerade erstellt haben, im Dropdown-Menü Ausgewähltes Profil aus.


    Abbildung 1-5
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  9. Erweitern Sie HTTP Proxy, wählen Sie Proxy-Server nicht verwenden aus dem Dropdown-Menü Proxy-Modus aus und klicken Sie auf Fertig stellen.

    Zukünftig werden Client-Workstations, die der geänderten Richtlinie zugewiesen sind (siehe Schritt II), zunächst versuchen, Updates vom Standardprofil herunterzuladen. Wenn dies fehlschlägt, versuchen die Client-Workstations dann, Updates von den ESET Servern herunterzuladen.

    Abbildung 1-6
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

II. Ändern Sie den regulären automatischen Update-Task

Berechtigungen anzeigen, die für den Benutzerzugriff mit der geringsten Berechtigung erforderlich sind

Ein Benutzer muss über die folgenden Berechtigungen für die Gruppe verfügen, die das geänderte Objekt enthält:

Funktionalität Lesen Benutzen Schreiben
Policies

Ein Benutzer muss die folgenden Berechtigungen für jedes betroffene Objekt haben:

Funktionalität Lesen Benutzen Schreiben
Gruppen & Computer

Sobald diese Berechtigungen vorhanden sind, führen Sie die folgenden Schritte aus.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sicherzustellen, dass die neuesten Virensignaturdatenbank-Updates heruntergeladen werden, wenn ein Endbenutzer in seinem ESET Endpoint-Produkt auf Jetzt aktualisieren klickt. Manuelle Aktualisierungen, die vom Benutzer initiiert werden, schlagen fehl, wenn der reguläre automatische Update-Task nicht geändert wird. Das ESET Endpoint-Produkt (das der in Teil I geänderten Policy zugeordnet ist) lädt die Aktualisierungen jedoch weiterhin automatisch gemäß des Standardintervalls herunter, das in der regulären automatischen Aktualisierungsaufgabe angegeben ist.

  1. Offnen Sie die ESET Remote Administrator Web-Konsole (ERA Web-Konsole) in Ihrem Webbrowser und melden Sie sich an.

  2. Klicken Sie auf Admin Policies und wählen Sie die Policy aus, die Sie ändern möchten.
     
  3. Klicken SIe auf Policies → Bearbeiten.

    Abbildung 2-1
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  4. Erweitern Sie Einstellungen und stellen Sie sicher, dass das ESET Security Product for Windows im Dropdown-Menü ausgewählt ist.
     
  5. Klicken Sie auf Extras, erweitern Sie Planer und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

    Figure 2-2
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  6. Wählen Sie Regelmäßige automatische Aktualisierung und klicken Sie auf Bearbeiten.

    Figure 2-3
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  7. Klicken Sie auf Weiter.

    Figure 2-4

  8. Klicken Sie auf Weiter.

    Figure 2-5

  9. Belassen Sie das Intervall zwischen der Ausführung der Aufgabe (min.) bei 60 und klicken Sie auf Weiter.

    Figure 2-6

  10. Stellen Sie sicher, dass Zum nächsten geplanten Zeitpunkt ausgewählt ist und klicken Sie auf Weiter.

    Abbildung 2-7

  11. Klicken Sie auf den Schieberegler neben Standardprofil verwenden (unter Profil für die Aktualisierung) und stellen Sie sicher, dass das Standardprofil (Mein Profil) im Dropdown-Menü Profil ausgewählt ist.
     
  12. Klicken Sie auf den Schieberegler neben Standardprofil verwenden (unter Sekundäres Profil, das für die Aktualisierung verwendet werden soll), wählen Sie das Profil aus, das Sie in Teil I erstellt haben (Internetaktualisierung (kein Proxy)) und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

    Abbildung 2-8

  13. Klicken Sie auf Speichern.

     

    Abbildung 2-9
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  14. Klicken Sie auf Fertig stellen.

    Abbildung 2-10
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  15. Führen Sie die folgenden Schritte auf einem Client-Computer aus, um die neue Profilkonfiguration zu testen.

    Klicken Sie auf Extras → Planer.

    Abbildung 2-11
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  16. Wählen Sie den entsprechenden Update-Task, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Jetzt ausführen.

    Abbildung 2-12
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  17. Klicken Sie auf Ja.

    Abbildung 2-13
    Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster


Konfigurieren dualen Update-Profils für ESET macOS- und Linux-Produkte

Berechtigungen anzeigen, die für den Benutzerzugriff mit der geringsten Berechtigung erforderlich sind

Ein Benutzer muss über die folgenden Berechtigungen für die Gruppe verfügen, die das geänderte Objekt enthält:

Funktionalität Lesen Benutzen Schreiben
Policies

Ein Benutzer muss die folgenden Berechtigungen für jedes betroffene Objekt haben:

Funktionalität Lesen Benutzen Schreiben
Gruppen & Computer

Sobald diese Berechtigungen vorhanden sind, führen Sie die folgenden Schritte aus.

  1. Offnen Sie die ESET Remote Administrator Web-Konsole (ERA Web-Konsole) in Ihrem Webbrowser und melden Sie sich an.

  2. Klicken Sie auf Admin Policies und wählen Sie die Policy für macOS und Linux.
     
  3. Klicken SIe auf Policies → Bearbeiten.
     
  4. Erweitern Sie Einstellungen und klicken Sie auf Update → Primärserver.
     
  5. So konfigurieren Sie die Einstellungen:
    1. Erweitern Sie HTTP Proxy und wählen Sie im Dropdown-Menü Proxy-Modus die Option Verbindung über einen Proxy-Server aus.
       
    2. Geben Sie die IP-Adresse in das Feld Proxy-Server und die Port-Nummer (Standard ist 3128) in das Feld Port ein.

      Wenn der Proxy Anmeldeinformationen erfordert, geben Sie diese in die Felder Benutzername und Passwort ein (z. B. im Netzwerk Ihres Unternehmens).

Abbildung 3-1
Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

  1. Klicken Sie auf Sekundärserver, um Folgendes zu konfigurieren:
    1. Erweitern Sie Basis und stellen Sie sicher, dass das Dropdown-Menü Server aktualisieren auf Automatisch auswählen eingestellt ist (standardmäßig).
       
    2. Lassen Sie das Feld Benutzername und Passwort leer (da das Produkt bereits aktiviert ist und diese Zugangsdaten nicht benötigt werden).
       
  2. Klicken Sie auf Fertig stellen, um Ihre Änderungen zu speichern.

Abbildung 3-2
Klicken Sie in das Bild für eine vergrößerte Darstellung in einem neuen Fenster

 

Zusätzliche Hilfestellung